Standbein – Spielbein. Von Musikern und ihren Zweitberufen

Unerschöpfliche Energie, spielerische Neugierde, die Liebe zur Perfektion oder aber der Wunsch, am Ende aller Mühen einmal ein Resultat mit Händen fassen zu dürfen – es gibt viele Gründe, warum sich auch andere Profimusiker neben dem intensiven Wechselspiel von Probe und Konzert mit großem Enthusiasmus ganz anderen Dingen widmen und Zweitberufe daraus machen: Chocolatiér, Glockengießer, Maschinenbauer, Cafébetreiber oder Komödiant.

Produktion Deutschlandfunk 2009